Knorkator


Böse

Ich bin in einer finsteren Sekte
Die in mir die Erkenntnis weckte
Dass unsere kurze Daseinsfrist
Mehr Spaß macht, wenn man böse ist.
Nun hat man mich zwar gut erzogen
Hab nie geklaut und nie gelogen
Doch künftig werd ich danach streben
Mich ganz dem Bösen hinzugeben.

Bööööööse, ich bin so bööööööse...

Ich will bei Rot über die Straße gehen
Besonders, wenn es kleine Kinder sehen
Die Gabel mit der rechten Hand anfassen
Und den andern Arm baumeln lassen
Ich ess Nutella mit dem Löffel
Und mit dem Messer schneide ich Kartöffel
Und gibt es nur noch zwei Wurstscheiben
Dann nehme ich genau diese beiden

Bööööööse, ich bin so bööööööse...

Ich öffne gleich am ersten Dezember
Alle Türchen vom Weihnachtskalender
Ich will im Beisein anderer flüstern
Ich will im Kino mit Papier rumknistern
Mit neuen Hosen auf Bäume steigen
Mit nacktem Finger auf Menschen zeigen
In Gesprächen dazwischen plappern
Popel fressen, Fingernägel knabbern

Bööööööse, ich bin so bööööööse...

Ich mach in Zukunft meine Schuhe
Immer nur mit einem Knoten zuhe
Die Hände immer in den Hosentaschen
Und nach dem Zähneputzen heimlich naschen
Dreimal in den Apfel beißen
Und danach den Rest wegschmeißen
Auf fremden Klos im Stehen pissen
Danach nicht spülen
Deckel nicht schließen

Bööööööse, ich bin so bööööööse...

Szatan

Jestem członkiem mrocznej sekty
Oczy otworzono mi
Los człowieka jest niepewny
Chcesz mieć ubaw, to bądź zły
Byłem dobrze wychowany
Nie kłamałem i nie kradłem
Lecz mam nowe powołanie
Niech mym panem Zło się stanie

Szatan, wcielony szatan...

Chcę na czerwonym przechodzić świetle
Zwłaszcza, gdy małe to widzą dzieci
Widelec trzymać chcę w prawej ręce
A lewa niech bezczynnie leży
Wyjadam prosto ze słoika
Kartofle, na złość, nożem kroję
A gdy kiełbasa szybko znika
Ostatnią porcję wezmę sobie

Szatan, wcielony szatan...

Pożeram na raz zawartość całą
Adwentowego kalendarza
Szeleszczę w kinie papierkami
I za plecami, wszystkich obmawiam
W nowych spodniach - po drzewach łazić
Z innych śmiać się, wytykać palcem
W kółko paplać, jak katarynka
Gryźć paznokcie, smarki swe połykać

Szatan, wcielony szatan...

Buty na supeł wiązać będę
A nie tak wcale, jak należy
Będę w kieszeniach trzymał ręce
I jadł, choć właśnie myłem
zęby

Ugryzę jabłko ze trzy razy
I zaraz potem je wyrzucę
Kibel obsikam, obsikam cały
Deski nie opuszczę
Po sobie nie spłuczę

Szatan, wcielony szatan...



Dodaj komentarz

Dodaj komentarz


Twoje imię(*):
Komentarz(*):
 

Poprzednia: Tanzwut
Następna: Knorkator